Zuschnitt  | einfach nähen lernen

Gerade im Sommer liebe ich Oberteile aus luftigen Materialien wie Viskose. Aber ich hasse den Zuschnitt. Für mich gibt es nichts Fürchterlicheres als den Zuschnitt von Viskose, Crêpe oder Chiffon oder ähnlichem. Das liegt daran, dass der Stoff ganz eigen denkt, der einen zur Weißglut bringen kann. Jetzt verrate ich dir aber fünf meiner besten Tipps, wie der Zuschnitt doch einigermaßen gut funktionieren kann.

 

Waschen und Bügeln von Viskose & Co.

Nachdem du die Viskose-Stoffe gewaschen hast, solltest du sie unbedingt bügeln. Denn diese Falten, die im Stoff sind, die verziehen den Stoff zu sehr, sodass du das Schnittmuster gar nicht mehr richtig auflegen kannst. Also immer gut mit dem Bügeleisen draufgehen, dann liegt der Stoff auch schön flach und man kann besser ausschneiden.

Zuschnitt  | einfach nähen lernen
Zuschnitt  | einfach nähen lernen

Nähgewichte auflegen

Um das Schnittmuster auf dem Viskose-Stoff zu fixieren, solltest du keine Nadeln verwenden, denn die können ganz fiese Löcher im Stoff hinterlassen. Stattdessen solltest du lieber Nähgewichte verwenden, wie z.B. mit diesen hübschen Donuts oder auch mit kleinen mit Blei gefüllten Säckchen, die man kaufen oder auch selbst machen kann. Die kannst du dann auf dem Schnittmuster hin und her schieben und an der Stelle dann das Schnittmuster flach auf den Viskose-Stoff auflegen, sodass hier möglichst alles glatt liegt.

 

Achte darauf, dass die besonders die Kanten schön flach aufliegen.

Zuschnitt  | einfach nähen lernen
Zuschnitt  | einfach nähen lernen

Wenn dann alles flach aufliegt, kannst du alles mit der Schere oder dem Rollmesser ausschneiden. Damit komme ich auch schon zum nächsten Tipp.

Rollschneider verwenden

Ich verwende beim Zuschnitt von Viskose & Co. am allerliebsten den Rollschneider. Das hat den großen Vorteil, dass ich das Material gar nicht erst hochheben muss. Sondern das Ganze flach auf der Matte aufliegt und ich dann ganz bequem mit dem Rollschneider und einer sehr scharfen Klinge um den Viskose-Stoff herumgehen kann.

Zuschnitt  | einfach nähen lernen
Zuschnitt  | einfach nähen lernen

spezielle Unterlage gegen das Verrutschen von Viskose & Co.

Wenn du keinen Rollschneider zur Hand haben solltest, dann ist Tipp Nummer vier vielleicht etwas für dich: Lege dir etwas unter den flutschigen Stoff drunter, z.B. ein Handtuch oder auch eine Fleecedecke. Dann kannst du nämlich sehr schön den Viskose-Stoff auf der Unterlage ausbreiten ohne das er verrutscht. Wenn du noch einmal etwas hin und her schieben musst, kannst du das wunderbar auf der Unterlage machen, sodass du hier das Schnittmuster glatt liegen hast und dann mit der Schere ganz glatt an der Kante entlang gehen kannst. Und wie du siehst, habe ich hier den Stoff nur einlagig liegen, auch wenn das Schnittmuster in den Bruch gelegt werden sollte und deshalb gehen wir gleich zum nächsten Tipp über.

Zuschnitt  | einfach nähen lernen
Zuschnitt  | einfach nähen lernen

Viskose & Co. nur einlagig zuschneiden

Du solltest auf jeden Fall den flutschigen Viskose-Stoff einlagig liegen haben und Schnittteile, die im Bruch zugeschnitten werden, dann doppelt legen. Das hat nämlich den großen Vorteil, dass die Stoffschichten nicht übereinander hin und her rutschen, sondern du den Stoff relativ gerade liegen hast.

Zuschnitt  | einfach nähen lernen

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß bei deinem nächsten Projekt aus Viskose oder ähnlichem. Ich denke hier wirst du in der Zukunft nicht ganz so viel Nerven lassen wie bisher.

Deine Anna von einfach nähen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das könnte dich auch interessieren:

Abonniere den einfach nähen Newsletter