eBook Wohlfühl-Shirt „Große Hertha“

Rollkragenpulli Lotta von Schnittmuster Berlin aus Strickstoff Bene von Swafing | einfach nähen lernen

Hallo Ihr Lieben, ich bin Christina vom Blog christinaa.de bzw. Instagram Account @christinaablog und ich freue mich wahnsinnig, künftig die Curvy–Expertin des neuen Curvy-Premiumbereichs zu sein und Euch heute auch noch als erste das neue Schnittmuster „Große Hertha“ von Echt Knorke vorstellen zu dürfen.

Ich nähe seit mittlerweile knapp acht Jahren, mit dem Anpassen von Schnittmustern habe ich aber erst vor circa zwei Jahren begonnen. Zuvor war ich der Meinung, dass Schnittmuster, die laut Maßtabelle passen müssten aber trotzdem nicht sitzen, einfach schlecht sind. Heute bin ich schlauer, denn ein genormtes Schnittmuster kann einfach nicht jedem individuell geformten Körper passen. Wie auch? Zwei Personen, die beide eine Taillenweite von 100 cm haben können trotzdem ganz unterschiedlich geformt sein. Die eine hat vielleicht einen dickeren Bauch während die andere einfach etwas breiter ist aber dafür weniger Bauch hat.

Im Laufe der Zeit bin ich selbst von Größe 46 auf 50 „gewachsen“, was dazu geführt hat, dass ich noch etwas lernen musste. Je dicker der Mensch ist, desto mehr Masse kann sich, anders als die Norm es vorgibt verteilen und das wiederum sorgt dafür, dass dicke Menschen ihre Schnittmuster einfach noch mehr anpassen müssen, als jemand, der mit seinen Maßen näher an der Norm liegt. Mittlerweile gibt es also kaum mehr Schnittmuster, die ich nicht anpasse. Und ich finde, dass das wirklich jede*r machen sollte, bevor sich über ein Schnittmuster beschwert wird!

(Fast) jede*r muss sein Schnittmuster anpassen

Jetzt geht es aber erstmal um die große Hertha, denn die ist heute schließlich Hauptthema! Die große Hertha mag ich deshalb so gerne, weil man sich so super hinein kuscheln kann. Der lockere Schnitt sorgt außerdem dafür, dass man weniger Arbeit mit dem Anpassen hat, denn je lockerer der Schnitt von Haus aus ist, desto weniger fallen kleine „Passformfehler“ auf. Toll finde ich aber vor allem die schräg verlaufenden Seitennähte und das Bine von Echt Knorke schon Brustabnäher im Schnitt integriert hat. Einen Brustabnäher zu verschieben geht nämlich deutlich schneller, als ihn selbst konstruieren zu müssen.

Bei meinen beiden hier gezeigten Shirts ist, außer der Länge an den Ärmeln sowie Vorder- und Rückteil nichts angepasst. Beide sind in Größe 50 genäht, an den Ärmeln und Vorderteil um je 5 cm und am Rückteil um 2,5 cm verlängert. Das Vorderteil hat mehr Länge als das Rückteil bekommen, da meine Brust sowie der dicke Bauch dafür sorgen, dass das Shirt vom Halsausschnitt bis zum Saum an der Vorderseite einen weiteren Weg zurücklegen muss, als das im Rücken der Fall ist.

Rollkragenpulli Lotta von Schnittmuster Berlin aus Strickstoff Bene von Swafing | einfach nähen lernen
Rollkragenpulli Lotta von Schnittmuster Berlin aus Strickstoff Bene von Swafing | einfach nähen lernen

Die zweifarbige große Hertha aus wundervollem Bene Strick hat Bine für mich genäht, nachdem ich ihr meine Maße durchgegeben habe, die schwarze aus Viskose Strick habe ich selbst genäht. Beide mag ich sehr und doch würde ich beim nächsten Mal mehr als nur die Länge anpassen, wenn ich den Schnitt aus so dehnbarem Strick nähe. Denn bei beiden Shirts sieht man leider, dass sich der Strick doch noch ein Stück aushängt beim Tragen und so dafür sorgt, dass die Brustabnäher zu weit unter der Brust liegen. Die müsste ich beim nächsten Mal also etwa zwei Zentimeter nach oben versetzen.

Eine weitere Möglichkeit, die große Hertha (und auch jedes andere Oberteil) anzupassen, wäre ein Full Bust Adjustment (FBA), bei dem ich die Größe nach meinem Oberbrustumfang wähle und anschließend an meine Brust anpasse. Das ist aufwändiger, würde aber nicht nur für einen besseren Sitz des Abnähers sorgen, sondern auch an den Ärmeln und Schultern für eine bessere Passform sorgen, da ich da schmaler bin und eine Größe 46/48 vermutlich noch besser passen würde. Die Weite, die mir durch eine kleinere Größe am Bauch fehlen würde, würde durch das auseinander schieben des Vorderteils beim FBA eingefügt werden. Hier bei Anna im Blog findet Ihr übrigens einige Anleitungen für und noch mehr Infos zum FBA. Falls Ihr da also noch Tipps oder Hilfe benötigt, lest Euch die doch mal durch.

Ich hoffe, ich konnte Euch eine guten Überblick zu meinen beiden großen Herthas geben und bin schon wahnsinnig auf all die großen Herthas gespannt, die ich künftig auf Instagram so finde.

Alles Liebe und viele Grüße Christina

Wenn du kein CurvyPremium-Mitglied bist, dann findest du das Schnittmuster „Große Hertha“ als pdf oder Papierschnittmuster im Shop von Echt Knorke.

Dateien zum Download

Hier kannst du dir als CurvyPremium-Mitglied die Anleitung sowie den Schnittmusterbogen für dein Wohlfühl-Shirt “Große Hertha” kostenlos herunterladen:

Dies ist geschützter Inhalt. Bitte melden Sie sich an, um ihn anzusehen.