Knopflöcher | einfach nähen lernen
Bestimmt hattest auch du schon einmal Bammel vor den Knopflöchern. Ich bin mir sicher jeder war bereits an diesem Punkt, besonders als Nähanfängern. Knopflöcher sind für viele noch die Königsdisziplin und zugegeben als absolutes Anfängerprojekt würde ich mir auch nicht unbedingt etwas mit Knopflöchern aussuchen. Aber Knöpflöcher sind gar nicht so schwierig wie man vielleicht glaubt. Deswegen kommt jetzt hier mein erster Tipp.
Man kann es nicht oft genug sagen, aber es ist so wichtig auch mal die Bedienungsanleitung zu lesen. Es ist schön, wenn man seine Maschine intuitiv bedienen kann, aber ganz ehrlich auch ich schau hin und wieder in die Bedienungsanleitung und finde dort auch immer wieder Sachen, die ich vorher von meiner Maschine noch gar nicht wusste. Insbesondere bei computergesteuerten Nähmaschinen, da kann man tatsächlich bei der Programmeinstellung und bei der Füßchenwahl noch ganz viel herausholen, um ein deutlich besseres Ergebnis zu erzielen.

Wenn ich mir mal die beiden Nähfüße für Knopflöcher von meinen beiden Maschinen anschaue, dann sieht man schon, wie groß der links ist und ganz ehrlich ohne Anleitung hätte ich nicht ganz gewusst wie genau ich das nun anwenden muss.

Knopflöcher | einfach nähen lernen
Bei meiner neueren computergesteuerten Nähmaschine habe ich zu dem Nähfuß auch noch eine Unterlegplatte dabei, das ist sehr hilfreich, damit der Stoff auch wirklich sehr gleichmäßig transportiert wird, insbesondere wenn man unterschiedliche Höhen hat. Dann wird noch ein Teil heruntergefahren, damit das Knopfloch automatisch läuft. Hier kann ich nämlich hinten das Knopfloch an die Größe des Knopfes anpassen.
Knopflöcher | einfach nähen lernen
Knopflöcher | einfach nähen lernen
Knopflöcher | einfach nähen lernen
Dann muss ich noch das richtige Programm auswählen, auch hier habe ich in meiner Bedienungsanleitung geschaut, um die richtige Nummer auszuwählen.

Denn Stoff lege ich jetzt zwischen die Extraplatte und den eigentlichen Nähfuß, dadurch habe ich unten eine glatte Auflagefläche, womit das Ganze deutlich besser transportiert werden kann. Dann muss ich den Stoff nur noch danach ausrichten, wo das Knopfloch beginnen soll. Dafür habe ich die Pfeile auf meinem Nähfuß. Dann lass ich den Fuß runter und brauche unten nur auf das Pedal zu treten. Wie du siehst sind beide Hände frei und das Knopfloch wird von ganz allein genäht. Dadurch, dass ich hinten den Knopf eingelegt habe, weiß die Maschine jetzt ganz genau wie groß das Knopfloch werden muss. Dann brauche ich nur noch abzuwarten, bis der Nähvorgang abgeschlossen ist und habe dann mein perfektes Knopfloch.

Knopflöcher | einfach nähen lernen
Knopflöcher | einfach nähen lernen
So sieht das Ganze dann an dem fertigen Kleidungsstück aus. So habe ich dann bei diesem wunderschönen Kleid viele kleine Knopflöcher gemacht, womit ich sehr zufrieden bin.
Knopflöcher | einfach nähen lernen
An meiner älteren Nähmaschine ist das Ganze nicht so komfortabel. Da muss ich das tatsächlich alles selbst einstellen. Hier habe ich dann die drei Tasten A, B und C, womit ich die unterschiedlichen Einstellungen mache. Also ich beginne mit C und nähe als erstes die rechte Seite des Knopflochs, und zwar in der Länge, in der ich es später tatsächlich brauche. Das macht die Maschine leider nicht automatisch. Wenn ich die Länge gefunden habe, setze ich unten mit ein paar Stichen einen Riegel und dann geht es mit A wieder rückwärts zurück. Manchmal muss man hier ein bisschen helfen, weil keine glatte Platte darunterliegt. Wenn ich dann die Länge wiederhabe, kann ich wieder meine Riegel setzen und habe mit der mechanischen Maschine mein Knopfloch genäht.

So sieht das fertige Knopfloch dann aus. Hier hätte ich die Fadenspannung noch mehr einstellen können, aber auch hier bin ich sehr zufrieden.

Knopflöcher | einfach nähen lernen
Knopflöcher | einfach nähen lernen

Probeknopfloch nähen

Tipp Nr. 2, immer eine Probekopfloch nähen, und zwar mit den gleichen Bedingungen wie bei deinem fertigen Teil. Das heißt, gleiches Material, gleiche Stofflagen und wenn du auch noch hast, dann das entsprechende Vlies mit einbügeln. Denn nur, wenn du die gleichen Bedingungen hast wie bei deinem fertigen Teil, hast du auch tatsächlich ein repräsentatives Knopfloch. Wie du hier sehen kannst, habe ich hier nicht nur das eine Knopfloch gemacht, sondern eine ganze Reihe, weil ich mit den einzelnen Knopflöchern an den verschiedenen Stellen noch nicht zufrieden war und so noch ein wenig getestet habe.
Knopflöcher | einfach nähen lernen

richtiges Knopfloch wählen

Knopflöcher | einfach nähen lernen
Tipp Nr. 3 ist das richtige Knopfloch auswählen. An vielen Maschinen gibt es mittlerweile unterschiedliche Knopflöcher. Insbesondere bei den computergesteuerten Maschinen hat man hier die Auswahl zwischen z.B. geraden, aber auch tropfenförmigen Knopflöchern. Da empfehle ich dir auch erst einmal ein paar Probeknopflöcher zu nähen und dort auch den Knopf, den du später verwenden möchtest, auch einmal durchzuschieben. Dann kannst du sehr gut sehen, welches Knopfloch dir zu deinem Knopf am besten gefällt.

auswaschbares Vlies unterlegen

Tipp Nr. 4 ist es ein Vlies darunterzulegen. Auch wenn du bei deiner Knopfleiste schon ein Vlies eingebügelt hast, solltest du immer noch einmal ein Vlies darunterlegen, und zwar am besten eines, was sich wieder auswaschen lässt. Das Ganze sieht dann so wie unten auf dem Bild aus. Das ist das Vlies, was ich gerne verwende und findest du hier. Das wird dann etwas gröber ausgerissen und kannst es dir dann unter dein Knopfloch legen.
Knopflöcher | einfach nähen lernen
Bei dickeren Stoffen lege ich zusätzlich oben noch eine Stickfolie drauf, die lässt sich im Anschluss dann abreißen und die Reste lassen sich unter fließendem Wasser auswaschen. Welches ich gerne verwende, findest du hier.
Knopflöcher | einfach nähen lernen
Hier habe ich jetzt mal ein Probeknopfloch mit auswaschbarem Stickvlies und halte es einfach unter das Wasser, welches nicht sonderlich warm oder kalt ist. Und mit der Zeit löst sich das dann auf und wird etwas schleimig. Die Konsistenz ist allerdings etwas schwierig zu erklären. Es löst sich also gut ab und man sieht, selbst im nassen Zustand, dass von dem Stickvlies nichts mehr übrig ist. So ein waschbares Vlies ist Gold wert, denn es verhindert, dass beim Transportieren des Stoffes sich irgendetwas verzieht und der Stoff wirklich schön glatt bleibt.
Knopflöcher | einfach nähen lernen
Knopflöcher | einfach nähen lernen

Ende des Knopflochs mit Stecknadeln sichern

Als letztes möchte ich dir noch den Tipp geben dein Knopfloch beim Auftrennen mit einer Stecknadel zu sichern. Denn nichts ist ärgerlicher als ein perfektes Knopfloch und es dann im letzten Moment zu versemmeln und es dann zu tief aufzutrennen. Hier empfehle ich dir auch auf jeden Fall immer eine scharfe Schere oder direkt einen Nahtauftrenner und mit dem Sichern der Stecknadel passiert es dir auch nicht, dass du zu weit schneidest.
Knopflöcher | einfach nähen lernen
Jetzt solltest du für die nächsten Knopflöcher gut gewappnet sein und kannst voller Tatendrang und ohne Angst dich an deine Knopflöcher setzen. Dabei wünsche ich dir viel Spaß!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Abonniere den einfach nähen Newsletter