Oberteile kürzen und verlängern | einfach nähen lernen

Die wohl einfachste und schnellste Schnittanpassung ist das Verlängern oder Verkürzen deines Oberteils. Mit dieser Methode kannst du z.B. dein „Sweatshirt Annoúla“ und „T-Shirt Aeráki“ verkürzen oder du gehst in die andere Richtung und zauberst ein tolles Kleid in deiner Wunschlänge. Wie du Zuhause dein Oberteil verkürzen oder verlängern kannst, das erkläre ich dir hier Schritt für Schritt.

Um jetzt die richtige Länge herauszufinden, die du wegnehmen/hinzufügen möchtest, empfiehlt es sich, wenn du das Vorderteil des Schnittmusters an deinen Oberkörper anlegst und schaust, bis wohin du den Schnitt kürzen/verlängern möchtest. Wenn du eine Stelle gefunden hast, dann mache dir dort eine Markierung. Beim Verlängern kannst du dir schlecht eine Markierung in der Luft machen, aber mit Hilfe einer zweiten Person und einem Spiegel kannst du schauen und messen, wie lang dein Kleid werden soll.

Achtung: Beim „Sweatshirt Annoúla“ und „T-Shirt Aeráki“ ist bereits Nahtzugabe enthalten. Entweder du schneidest diese ab oder berechnest sie entsprechend mit ein.

So kannst du kinderleicht dein Oberteil kürzen

Jetzt misst du ab deiner Markierung im Schnittmuster runter zum Saum. Um diesen Wert wirst du jetzt dein Oberteil kürzen. Bevor du dein Schnitt durchschneiden kannst, empfiehlt es sich die Taillenlinie einmal komplette mit einem Stift zu markieren und durchzuziehen. An dieser Linie kannst du dann dein Schnittmuster mit einer Schere durchschneiden.

Im Anschluss schiebst du dein unteres Teil um deinen vorher gemessenen Wert nach oben. Dort kannst du schon einmal festkleben. Zum Schluss brauchst du die Seiten nur noch in einem schönen Verlauf miteinander zu verbinden.

Oberteil verkürzen/verlängern | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Damit dein Vorderteil auch zum Rückenteil passt, machst du das gleiche am Rückteil. So sehen dann deine fertig gekürzten Schnittteile. So habe ich aus dem Sweatshirt ein sommerliches kurzes Top gezaubert.

Oberteil verkürzen/verlängern | einfach nähen lernen mit einfach nähen

So einfach kannst du dein Oberteil verlängern | Bis zum Kleid

Das Prinzip zum Verlängern deines Oberteils ist das gleiche wie beim Kürzen. Anstatt deine Teile ineinander zu schieben, schiebst du deine Schnittteile jetzt um deinen gewünschten Wert auseinander. Dann kannst du das Ganze auf Papier festkleben und im Anschluss die Seiten in einem schönen Verlauf miteinander verbinden.

Oberteil verkürzen/verlängern | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Kleiner Tipp: Bei breiteren Hüften empfiehlt es sich im Hüftbereich etwas mehr herauszugehen. Das verhindert, dass dein Kleid später zu eng um die Hüfte sitzt und eventuell spannt.

Genau das gleiche machst du ebenfalls mit deinem Rückteil, sodass deine fertig verlängerten Schnittteile dann so aussehen. So habe ich aus dem Sweatshirt ein lässiges Sweatkleid gezaubert.

Oberteil verkürzen/verlängern | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Wenn du dein „T-Shirt Aeráki“ verlängert hast, dann sieht dein Schnittmuster fertig so aus:

Oberteil verkürzen/verlängern | einfach nähen lernen mit einfach nähen
Oberteil verkürzen/verlängern | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Und schon fertig! Mit dieser kleinen, aber schnellen Schnittanpassung kannst du tolle Effekte erzielen und ein ganz neues Modell aus deinem Schnittmuster „Sweatshirt Annoúla“ oder „T-Shirt Aeráki“kreieren.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen!

Abonniere den einfach nähen Newsletter