Pedal rutscht | einfach nähen lernen

Kennst du das auch, bevor der erste Stich in den Stoff gemacht ist, fängt man unter dem Tisch an mit den Füßen rumzurutschen, um am Maschinenkabel entlang das Fußpedal der Nähmaschine zu suchen, um es dann in die richtige Position zu bringen. Nur je nachdem wie der Fußbodenbelag ist, rutscht dieser Fußschalter oder auch Fufanlasser genannt ständig hin und her und man ist immer wieder auf der Suche nach dem kleinen Nähmaschinenpedal. Manchmal ist es auch so, dass man dann auch noch an die falsche Stelle tritt und dann geht die Maschine los ohne das sie losgehen soll oder man tritt einfach ganz ins Leere. Einfach gesagt, es ist ein Elend.

Fußpedal Nähmaschine | nähen lernen mit einfach nähen

Bei mir ist es sogar soweit, dass wenn ich am Arbeiten bin, dann immer weiter vorrutsche und ich irgendwann an meiner Sockelleiste angekommen bin. Wie man hier sehen kann habe ich dort auch schon richtige miese Kratzer reingemacht. Und das kann auch nicht so gut für das Nähmaschinen-Fußpedal sein.

Fußpedal Nähmaschine | nähen lernen mit einfach nähen
Fußpedal Nähmaschine | nähen lernen mit einfach nähen

Generell ist es so, dass die Pedale bereits auf der Unterseite einen Rutschschutz haben. Entweder in Moosgummi oder auch in Form von so Gummikreischen. Aber je nachdem wie der Fußboden geschaffen ist, insbesondere wenn es sehr glatt ist, rutschen diese Fußschalter trotzdem.

Fußpedal Nähmaschine | nähen lernen mit einfach nähen
Fußpedal Nähmaschine | nähen lernen mit einfach nähen

Was ist also die ideale Lösung bei einem rutschigen Nähmaschinen-Pedal?

Tatsächlich bin ich in der Küche fündig geworden, um dem Rutschen ein für alle Mal ein Ende zu bereiten. Und zwar nutze ich das hier:

Fußpedal Nähmaschine | nähen lernen mit einfach nähen

Das ist ein Silikontopflappen. Der ist eigentlich dafür da, damit man einen heißen Topf irgendwo draufstellen oder heiße Dinge anfassen kann. Der ist sehr dünn und flexibel und der große Vorteil dieses Silikonlappen ist, dass man die einfach unter warmes Wasser halten kann und so lassen sich ganz einfach alle Fusselreste abspülen.

Denn bei manchen Sachen, die man unter dem Fußpedal der Nähmaschine drunter klebt, hat man dann im Laufe der Zeit das Problem, dass sich zu viele Fussel da drin bilden.

Ich meine sind wir mal ganz ehrlich, wo staubt es mehr als bei uns in der Nähwerkstatt.

Diese Sachen lassen sich einfach ganz schlecht von einem Fußanlasser bzw. Nähmaschinenpedal, was an den Strom angeschlossen werden soll, unter fließendem Wasser reinigen.

Fußpedal Nähmaschine | nähen lernen mit einfach nähen
Fußpedal Nähmaschine | nähen lernen mit einfach nähen
Fußpedal Nähmaschine | nähen lernen mit einfach nähen

Ich nehme mir also den Topflappen und lege ihn mir an die Stelle, an der ich mein Pedal gerne fixieren möchte und lege das Pedal im Anschluss einfach obendrauf. Wenn ich dann wieder mit meinem Stuhl heranrutsche und meinen Fuß drauflege, dann kann man sehen, dass man wunderbar hin und her rutschen kann, da rutscht einfach nichts mehr über den Fußboden.

Aber was eignet sich für Nähmaschinenpedale bei Teppichboden?

Fußpedal Nähmaschine | nähen lernen mit einfach nähen

Wenn du auf Teppichboden arbeitest, habe ich auch noch einen Tipp für dich. Hier kannst du natürlich auch so einen Silikontopflappen verwenden. Du kannst aber auch Filzgleiter unter deinen Fußschalter deiner Nähmaschine kleben. Denn der Filz bremst ebenfalls auf dem Teppich, sodass dein Pedal in Zukunft nicht mehr verrutschen sollte.

Und wenn du jetzt sagst, du hattest vorher schon eine super Lösung, dann schreibe sie sehr gerne unten in die Kommentare. Wir können schließlich immer nur voneinander lernen. Und mit diesem kleinen Trick habe auch ich gelernt mit wie wenig Einsatz man einen richtig großen Effekt erzielen kann. Bis dahin wünsche ich dir jetzt rutschfreies Nähen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Abonniere den einfach nähen Newsletter

>