Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen

Viele NäherInnen haben großen Respekt davor, eine einseitige Paspeltasche (auch versenkte Leistentasche genannt) zu nähen. Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwierig, man muss nur wirklich exakt und sauber arbeiten damit sich der Stoff später nicht verzieht.

Die Leistentasche eignet sich besonders gut für Blazer, Jacken, Mäntel, Hosen und Röcke. Mit der folgenden Anleitung gelingt sie dir garantiert. Probiere es doch mal am Blazer Zakéta, der Cargohose Pantelóni oder dem Rock Foústa.

Markiere als erstes die Taschenposition. Die Länge der Markierung muss der fertigen Taschenbreite entsprechen. Verstärke außerdem den Bereich des Tascheneingriffs auf der linken Seite mit Bügeleinlage.

Tipp: Bei einfarbigen und/oder helleren Stoffen kannst du zum Markieren einen Trickmarker nutzen. Bei gemusterten oder dunklen Stoffen kannst du die Markierung auch mit einem Heftfaden per Hand nähen, dieser lässt sich später ganz leicht wieder entfernen.

Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen

Paspelstreifen & Taschenbeutel festnähen

Beginne mit dem größeren Taschenbeutel und lege ihn rechts auf rechts direkt an die Markierung. Platziere den Paspelstreifen dann mit der rechten Seite auf den Stoff direkt an den Taschenbeutel. Der Taschenbeutel und die Paspel sind dabei nahtzugabenbreit länger als die eigentliche Markierung.

Fixiere beides mit ein paar Nadeln und nähe im Anschluss sowohl den Taschenbeutel als auch den Paspelstreifen fest. Beginne nicht direkt an der Kante, sondern lasse etwa einen Zentimeter frei und achte darauf, dass beide Nähte exakt gleich beginnen und enden. Verriegle Anfang und Ende gut.

Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen

Tascheneingriff vorbereiten

Wende das Stück und zeichne auf der linken Seite die Nähte nach. Zeichne genau mittig dazwischen eine weitere Linie, die am Anfang und Ende V-förmig auf die beiden Nähte trifft. Schneide die mittlere Linie von links ein. Achte dabei darauf, nicht in den Taschenbeutel oder die Paspel zu schneiden.

Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen
Ansicht linke Seite
Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen
Ansicht rechte Seite

Tascheneingriff nähen

Ziehe den Taschenbeutel durch die Öffnung und forme ihn schön aus. Schlage die Paspel einmal ein, sodass sie doppelt liegt und die Taschenöffnung vollständig bedeckt ist und stülpe die Seiten auf die linke Seite. Bügle das Ganze gut aus.

Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen
Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen

Nähe die Paspel von der linken Seite an die kleinen Dreiecke, die links und rechts vom Eingriff durch den Einschnitt entstanden sind. Wichtig ist, dass wirklich nur die Paspel an das Dreieck genäht wird und nicht der Taschenbeutel dazwischenliegt.

Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen
Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen

Leistentasche fertigstellen

Nähe den kleineren Taschenbeutel nun rechts auf rechts an die Nahtzugabe der Paspel. Klappe den kleineren Taschenbeutel dann nach unten und den größeren Taschenbeutel von oben einmal darüber. Fixiere beides und nähe den Taschenbeutel von links nach rechts zusammen.

Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen
Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen
Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen
So sieht die fertige Leistentasche aus.
Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Folge mir auch auf:

Leistentaschen nähen | einfach nähen lernen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden