High waist Hose oder low waist Hose nähen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Hosen können unterschiedlich Bundhöhen haben. In den 2000ern waren die low waist Hosen der Trend, bei denen der Reißverschluss vorne nur noch wenige Zentimeter lang war. Seit den letzten Jahren ist der Hosenbund aber immer weiter nach oben gerutscht und so wurde die low waist Hose von der high waist Hose abgelöst. Wie es in der Mode so ist, kommt jeder Trend irgendwann auch mal wieder. Unabhängig davon hat jeder einen Favoriten, mit der er sich am wohlsten und bequemsten fühlt. Für die einen sind es niedrigere und für die anderen höhere Hosenbünde.

Was auch immer dein Liebling ist, zeige ich dir hier, wie du die Taille in deinem Hosenschnitt nach oben oder nach unten legen kannst, um so eine high waist oder eine low waist Hose zu konstruieren.

Als allererstes solltest du herausfinden um wie viele Zentimeter du deine Taille nach oben oder nach unten verlegen möchtest. Am einfachsten ist es, wenn du dafür deine Hose anziehst und an dir und deiner Vorderhose misst wieviel du wegnehmen oder dazugeben möchtest. Dabei kannst du dich gut an anderen Hosen mit einem ähnlichen Modell orientieren.

High waist / low Waist | Taille verschieben

Ich werde dir das Ganze an einer Taillenvertiefung zeigen. Das Prinzip ist das gleiche, wenn du deine Taille erhöhen möchtest, nur einfach andersherum. Abhängig davon wieviel du deine Taille an der Vorderhose vertiefen möchtest, musst du mehr oder weniger an deiner Rückhose wegnehmen. Das sorgt dafür, dass die Hose später auch beim Sitzen und Bücken gut sitzt und nichts herausrutscht. Dafür habe ich dir eine Übersicht erstellt:

High waist Hose oder low waist Hose nähen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Dann kann es auch schon mit der Taillenvertiefung losgehen. Dafür ziehst du deinen Wert (z.B. 8 cm) an der Vorderhose an der Schrittnaht ab. An deiner Rückhose ziehst du abhängig der Tabelle deinen entsprechenden Wert ebenfalls an der Schrittnaht ab (z.B. 2/3 von 8 cm sind ca. 5 cm, also werden am Beispiel 5 cm abgezogen).

High waist Hose oder low waist Hose nähen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Für die seitliche Taillenvertiefung musst du deinen Wert erneut ausrechnen. Dafür addierst du die Werte von der Schrittnaht (z.B. 8 cm + 5 cm = 13 cm) und teilst sie durch zwei (z.B. 13 cm : 2 cm = 6,5 cm). Diesen Wert ziehst du dann sowohl an der Vorderhose als auch an der Rückhose an der Seitennaht ab.

High waist Hose oder low waist Hose nähen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Neue Taillenlinie einzeichnen

Nun kannst du beide Punkte in einem schönen Verlauf miteinander verbinden. Achte darauf, dass das erste Stück an der vorderen und hinteren Mitte bei der Schrittnaht im rechten Winkel verläuft.

High waist Hose oder low waist Hose nähen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Restabnäher in der Seitennaht verschwinden lassen

Falls du einen kleinen Restbnäher von unter 1 cm übrighast, kannst du diesen ganz einfach in der Seitennaht verschwinden lassen. Ist der Restabnäher größer als 1 cm, solltest du den Abnäher nähen.

Wenn du eine high waist Hose konstruierst, verlängerst du den Abnäher einfach im Verlauf.

High waist Hose oder low waist Hose nähen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Hintere Schrittnaht anpassen

High waist Hose oder low waist Hose nähen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Sollte deine Schrittnaht an deiner Rückhose noch etwas komisch aussehen, dann ist jetzt der Zeitpunkt dies zu ändern. Dafür ziehst du oben an der Schrittnaht wenige Millimeter ab und begradigst die Schrittnaht neu.

Neuen Hosenbeleg konstruieren | Bund verlängern

Der eigentliche Beleg oder Bund deiner Hose wird jetzt nicht mehr passen. Am einfachsten ist es jetzt einen Beleg von der neuen Hose zu konstruieren. Abhängig davon wie breit dieser sein soll (z.B. 4 cm), zeichnest du diesen in deiner Hose mit einem gleichen Abstand ein. Dieses Teil musst du dann aus deinem Schnitt noch einmal herauskopieren und den Abnäherinhalt zusperren.

Für die „Cargohose Pantelóni“ misst du an der Hose deinen neuen Bundanschlag jeweils am Vorder- und am Rückteil und verlängerst deinen Bund um die jeweilige Differenz.

High waist Hose oder low waist Hose nähen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Diese Schnittanpassung ist etwas aufwendiger. Deshalb solltest du die Hose unbedingt einmal Probe nähen und gegebenenfalls nochmal ändern. Wenn du dir eine high waist Hose konstruierst, dann sehen deine fertigen Teile so aus:

ACHTUNG:

Wenn du die „Cargohose Pantelóni“ nähst, dann könnte der Bund gegebenenfalls zu eng werden, so dass du die Hose nicht über den Po bekommst. Deshalb vorher immer Probe nähen. Bei Bedarf kannst du einen nahtverdeckten Reißverschluss in die Seite nähen.

High waist Hose oder low waist Hose nähen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Jetzt hast du noch mehr Möglichkeiten deinen Hosenschnitt auf deine Lieblingsform anzupassen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Folge mir auch auf:

High waist Hose oder low waist Hose nähen | einfach nähen lernen mit einfach nähen