Gummiband annähen | nähen lernen mit einfach nähen

Leggings mit Gummiband sind aus meinem Kleiderschrank nicht mehr wegzudenken. Entweder trage ich sie gerne unter Kleidern und Röcken, wenn es noch ein bisschen frisch an den Beinen ist oder auch gerne unter der Jeans, wenn es so richtig eisig draußen ist. Und natürlich nicht zu vergessen, ein kuscheliger Sonntagnachmittag darf gerne auch mal in Leggings verbracht werden. Leggings sind natürlich nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Beim Gummiband nähen gibt es allerdings verschiedene Varianten.

Wenn du eine Leggings nähst, die oben einen mitwachsenden Bund haben sollte oder aber auch wenn du dich gerade in einer körperlichen Veränderung, wie einer Diät oder Schwangerschaft, befinden solltest, dann empfehle ich dir eher das Gummi einzunähen, wie ich es hier gezeigt habe. Da kannst du nämlich jeder Zeit an das Gummiband dran und kannst es entweder etwas enger oder etwas weiter machen.

Ich zeige dir jetzt aber wie man ein Gummiband nähen kann, dass es fest oben am Bund vernäht ist, sodass es hier auch nicht hin und her rutscht und man eine gute bequeme Leggings hat.

Bei diesem Leggingsschnitt wird der Bund einmal nach innen eingeschlagen. Das Gummiband habe ich jetzt schon einmal ausgemessen und zu einem Ring zusammengenäht. Jetzt wird sowohl der Hosenbund also auch das Gummi einmal entsprechend markiert bzw. geviertelt, damit man das Gummiband nähen kann und alles gleichmäßig verteilt ist.

Gummiband annähen | nähen lernen mit einfach nähen

Gummiband einsetzen und feststecken – darauf musst du achten

Dann setze ich das Gummiband einmal in die Hose hinein. Das heißt, nicht auf die rechte Seite von außen, sondern nach innen auf die linke Seite. Dabei achte ich darauf, dass der Teil, an dem ich mein Gummiband zusammengenäht habe, hinten in der Mitte ist. Das Ganze wird dann entsprechend der Markierungen mit Klammern befestigt und dann einmal rundherum festgenäht.

Gummiband annähen | nähen lernen mit einfach nähen
Gummiband annähen | nähen lernen mit einfach nähen

Gummiband nähen – mit der Overlock oder der normalen Nähmaschine?

Zum Zusammennähen habe ich die Overlock Maschine gewählt. Du kannst das aber auch mit der ganz normalen Nähmaschine und einem Zickzackstich machen. Der große Vorteil bei der Overlock ist, dass hier das Gummiband nicht nur angenäht, sondern auch noch ordentlich versäubert wird.

Beim Gummiband nähen musst du jetzt nur noch darauf achten, dass die Kante der Leggings und des Gummis genau bündig sind, sodass hier möglichst nichts übersteht. Ich habe in meinem Fall ein helles Gummiband gewählt, sodass man dann natürlich jeden überstehenden Millimeter sieht. Bei einem farblich passendem sieht man dann deutlich weniger.

Gummiband annähen | nähen lernen mit einfach nähen

Jetzt wird das Gummiband einmal nach innen eingeschlagen. Und zwar so, dass man das Gummi erst noch sieht und dann wird es ein weiteres Mal eingeschlagen, sodass die vorher Außenseite der Leggings nach innen schlägt und das Gummiband so weder von außen noch von innen zu sehen ist. Das Ganze fixiere ich mir jetzt wieder mit ein paar Klammern. Dabei achte ich darauf, dass die Stoffkante von außen wirklich richtig schön glatt ist und ich mir im nächsten Schritt keine Falte einnähe.

Gummiband annähen | nähen lernen mit einfach nähen
Gummiband annähen | nähen lernen mit einfach nähen

Jetzt kann man das Gummiband nähen, in dem man mit der normalen Nähmaschine genau diese Kante an der Leggings festnäht. Dafür verwende ich jetzt wieder die normale Nähmaschine, denn mit der Overlock würde das nicht funktionieren, da die Overlock Maschine ja nur über den Rand nähen kann. Zum Zusammennähen habe ich jetzt einen elastischen Stich ausgewählt, in diesem Fall einen breiteren und weiteren Zickzackstich, damit sich die Leggings nach wie vor gut am Bund dehnen lässt und mir die Naht beim An- und Ausziehen nicht reißt.

Gummiband annähen | nähen lernen mit einfach nähen

Mit der Zickzacknaht gehe ich jetzt genau über die Kante drüber und dabei kann ich mich super an der vorher genähten Overlocknaht orientieren. Beim Gummiband nähen immer nochmal zwischendurch kontrollieren, dass man sich von unten nicht doch noch eine Falte eingenäht hat. Wenn ich einmal drumherum genäht habe, kann ich das Ganze auch schon von der Maschine lösen und das Gummi ist fertig angenäht.

Gummiband annähen | nähen lernen mit einfach nähen
Gummiband annähen | nähen lernen mit einfach nähen

So sieht die Naht jetzt einmal von innen aus und von außen ist lediglich die letzte genähte Naht, nämlich die Zickzacknaht sichtbar. Und schon ist mein elastischer Bund für meine Leggings fertig.

Hier kannst du dir alles auch noch einmal im Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folge mir auch auf Youtube, Instagram, Facebook und Pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

WERDE EINFACH NÄHEN MITGLIED

 
MITGLIED

 

kostenlos

MACH MIT BEIM LIVESEWALONG

Regelmäßig findet auf dem einfach nähen youtube-Kanal ein Livesewalong statt. In diesem Livestream stellen sich bekannte Designer aus der Nähszene vor und nähen live eines ihrer Schnittmuster. Dabei unterhalten wir uns über spannende Nähthemen und haben jede Menge Spaß beim schönsten Hobby der Welt.

DU KANNST LIVE DABEI SEIN

Der Livesewalong ist kostenfrei und kann von jedem bei youtube geschaut werden. 

Ein tolles Event für jeden Nähfan ist der Livesewalong aber erst, wenn du direkt live mitnähst. Hierfür kannst du dir als registriertes Mitglied das Schnittmuster jeweils eine Woche vorher bis etwa eine Stunde vor Beginn kostenlos herunterladen.

Drucke dir das Schnittmuster aus und bereite deine Stoffteile in Ruhe vor, wir beginnen beim Livesewalong direkt mit dem Nähen.

 

KOSTENLOS REGISTRIEREN

Registriere dich mit deiner eMail-Adresse als Mitglied und du kannst dir das Schnittmuster zum jeweiligen Livesewalong kostenlos herunter laden.

PREMIUM
MITGLIED

 

kostenpflichtig

DAS BESONDERE AN EINER PREMIUM-MITGLIEDSCHAFT

Ungenaue, fehlerhafte Nähanleitungen mit schlechten Bildern kosten dich zu viel Zeit, Nerven und Geld. Lass dir den Spaß am Nähen davon nicht vermiesen! Du hast ein Rundum-sorglos-Paket verdient, das dich beim Nähen deines nächsten Lieblingsteils schnell weiterbringt und nicht ausbremst.

DEIN RUNDUM-SORGLOS-PAKET

Im Premium-Mitgliederbereich findest du jeden Monat ein neues Schnittmuster einschließlich schriftlicher Nähanleitung eines angesagten Designers und ich zeige dir ganz exklusiv nur hier in einem Video, wie dieses Schnittmuster Schritt für Schritt genäht wird.

Außerdem erhältst du zu jedem Projekt eine sorgfältig zusammengestellte Empfehlung an geeigneten Stoffen, die du bei ausgewählten Stoffpartnern mit tollen Rabatten bestellen kannst. Damit hast du immer den richtigen Stoff zum Projekt zur Hand. So musst du nicht mühsam in Onlineshops suchen und vermeidest Fehlkäufe.

Und um das rundum-Sorglos-Paket perfekt zu machen, beantworten meine Schnittexpertin Olga und ich dir in der monatlichen Live-Nähsprechstunde alle deine Fragen rund um die Schnittanpassung.

KOMPLETTES EBOOK ZUM LIVESEWALONG

Zudem hast du als Premium-Mitglied die Möglichkeit, dir das komplette eBook zum aktuellen Livesewalong  herunterzuladen! Du erhältst also nicht nur das Schnittmuster, sondern auch die ausführliche schriftliche Nähanleitung zum Ausdrucken. So kannst du einzelne Schritte jederzeit nachschlagen, auch wenn du nicht gerade online bist.

WÄHLE ZWISCHEN VERSCHIEDENEN LAUFZEITEN

Du kannst die Dauer deiner Premium-Mitgliedschaft wählen. Werde Premium-Mitglied für ein Quartal oder direkt für ein ganzes Jahr. Die Curvy-Mitgliedschaft kannst du für 6 oder 12 Monate buchen. Außerdem kannst du wählen, ob du deinen Mitgliedsbeitrag direkt auf einmal oder in monatlichen Raten zahlen möchtest.

 

Abonniere den einfach nähen Newsletter