Guide Hose anpassen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Sind wir doch mal ganz ehrlich, immer Oberteile zu nähen ist auf Dauer doch langweilig, oder? Außerdem brauchst du früher oder später auch was für “untenrum”, z.B. Hosen. Vor Hosen hat die/der eine oder andere ja etwas Angst, die brauchst du aber gar nicht haben. Denn wenn du Passformfehler “lesen” kannst, ist die Schnittanpassung eigentlich nur noch ein Kinderspiel. Falls du noch kein Hosenschnittmuster hast, mit dem du es einfach mal ausprobieren kannst, dann empfehle ich dir mein Hosenschnittmuster “Cargohose Pantelóni”. Der Schnitt hat bereits 3 unterschiedliche Bundweiten – und keinen Reißverschluss. Damit deine selbstgenähte Hose ein voller Erfolg auch in Sachen Passform wird, habe ich dir hier eine Übersicht mit den häufigsten Schnittänderungen bei Hosen zusammengestellt.

Wer deutlich grlößer oder kleiner als ca. 1,70 m ist, muss eine Hose in der Länge anpassen. Diese Anpassung ist eine der leichtesten Schnittanpassunge und wie das funktioniert, erkläre ich dir in diesem Artikel:

hosenlaenge-anpassen-einfach-naehen-lernen_Titel

Oberschenkel & Wade anpassen

Nicht nur die Beinlänge ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, sondern auch die Weite. Ob du etwas an deiner Weite ändern solltest, merkst du recht schnell daran, wenn dich die Hose an Oberschenkel oder Wade einschnürt bzw. zu viel Stoff vorhanden ist. Anhand dieser Anleitungen kannst du ganz einfach Weite an Oberschenkel oder der Wade hinzufügen bzw. wegnehmen, genau da, wo du es brauchst:

Leibhöhe erhöhen oder vertiefen bei mehr Bauch und Po

Eine der Schnittänderungen mit der größten Wirkung ist die Veränderung der Leibhöhe. Dabei kannst du zwischen 3 Varianten wählen: Entweder, du veränderst die komplette Leibhöhe, wenn dir deine Hose insgesamt zu hoch oder zu tief sitzt. Oder du gibst mehr Höhe nur in den Bauch- oder Pobereich, wenn dieser bei dir mehr Platz benötigt. Andersherum kannst du natürlich auch Weite wegnehmen. Wie du deine Leibhöhe auf deinen Bauch oder Po anpassen kannst, erkläre ich dir hier Schritt für Schritt:

Längs- und Querfalten

Wenn du deine Hose fertiggenäht hast und bei der ersten Anprobe Längs- oder Querfalten im Schritt oder Falten unter dem Po zu sehen sind, keine Panik. Warum diese Falten überhaupt entstehen und was du an deinem Schnitt ändern musst, damit sie verschwinden, erkläre ich dir hier:

Diese Übersicht hilft dir von nun an immer tolle Tipps und Tricks rund um das Thema Schnittanpassung bei Hosen parat zu haben. Also ran an den Nähtisch und trau dich an deine nächste Schnittanpassung und deine nächste Hose.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Folge mir auch auf:

guide-hosen-anpassen-einfach-naehen-lernen_Pinterest
>