Ful Bust adjustment FBA bei Raglan | einfach nähen lernen

Schonmal was von „FBA“ gehört? Nein? Dann könnte das vielleicht der Grund sein, dass deine selbstgenähten Oberteile nicht gut sitzen.

In Schnittmustern werden neben den Maßen für Taille und Hüfte auch ein Maß für den Brustumfang angegeben, wonach man dann die Größe im Schnittmuster auswählt. Die meisten Schnitte sind dabei durchschnittlich für ein B Körbchen ausgelegt. Das führt bei Frauen mit einer größeren Oberweite dazu, dass ihre Kleidungsstücke zu sackig werden, wenn sie die Größe allein nach dem Wert in der Tabelle wählen. Das Kleidungsstück ist für den Rest des Körpers einfach viel zu groß. Die Schultern sitzen dann nicht, wo sie hingehören und insgesamt ist auch am Rücken viel zu viel Stoff. Wählst du deinen Schnitt nach den anderen Maßen aus und lässt den Brustumfang außer Acht, wird dir das Kleidungsstück an der Brust zu eng sein, am Bauch möglicherweise zu kurz und es wird zu den Achseln hin unschöne Falten werfen.

Wenn du also eine größere Oberweite als B/C hast, dann solltest du das bei der Wahl der richtigen Größe mit berücksichtigen und dein Vorderteil mit Hilfe einer FBA (Full Bust Adjustment) anpassen. Der Vorteil dieser Methode: du musst nur das Vorderteil anpassen und nicht an Halsausschnitt oder Schultern Anpassungen vornehmen.

Als Ausgang für die richtige Größe kannst du dich an deinem Oberbrustumfang orientieren – oder du misst deine Schulterbreite aus und vergleichst es mit dem Schnittmuster. Wenn du dich für die richtige Größe entschieden hast, dann musst du nur dein Vorderteil anpassen und für die Brust mehr Platz schaffen.

Wie eine FBA an einem Raglan-Oberteil funktioniert, zeige ich dir in diesem Blogartikel.

Bevor du dich an den Schnitt setzt, solltest du deinen Brustumfang und Oberbrustweite kennen. Für die Oberbrustweite stellst du dich gerade hin, legst das Maßband von hinten an und führst es dann unter der Achsel waagerecht über den Brustansatz. Für den Brustumfang legst du dein Maßband an die am stärksten ausgeprägten Stelle und misst einmal um deine Brust herum. Nun musst du nur noch deinen Oberbrustumfang von deinem Brustumfang abziehen um zu wissen, ob uns wieviel du dein Schnittmuster anpassen musst.

z.B. Brustumfang von 115 cm – Oberbrustumfang von 109 cm = 6 cm

Um die Hälfte dieser errechneten Differenz (im Beispiel 6 cm also 3 cm pro Seite) solltest du dein Oberteil vergrößern und für deine Brust so mehr Platz schaffen.

Quick FBA | einfach nähen lernen
Quick FBA | einfach nähen lernen

Brustpunkt bestimmten

Schnittmuster sind für eine jugendliche Brust ausgelegt. Das bedeutet, dass du in jedem Fall überprüfen solltest, wo ein persönlicher Brustpunkt liegt. Mit den Jahren wandert dieser naturgemäß immer weiter nach unten und das kann die Passform eines Kleidungsstückes beeinträchtigen. Bei einem Schnittmuster ohne eingezeichneten Brustpunkt kannst du diesen ganz einfach bestimmen, in dem du das Schnittmuster auf deinen Oberkörper anlegst und dir dann die stärkste Stelle deiner Brust markierst, oder du misst es einfach aus. Oft ist es dabei die Brustwarze, es kann aber auch eine andere Stelle sein.

Schnittanpassung: Linien einzeichnen und aufschneiden

Nun geht es endlich an das Schnittmuster. Als erstes zeichnest du dir parallel zur vorderen Mitte eine senkrechte Linie zum Brustpunkt. Als nächstes teilst du deine Raglannaht in gleichmäßige Viertel auf. Dabei verbindest du das unterste Viertel mit deinem Brustpunkt. Danach gehst du weiter und zeichnest dir im rechten Winkel eine waagerechte Linie zur Seitennaht.

Die senkrecht verlaufende Linie schneidest du vom Saum bis zur Raglannaht ein. Achte darauf, dass du sie nicht durchschneidest, sondern vorher ein paar Millimeter endest. Die Waagerechte schneidest du von außen nach innen auf und endest kurz vor dem Brustpunkt.

Sollte dein Schnittmuster bereits einen Abnäher haben, dann brauchst du deinen Schnitt nicht seitlich einschneiden, sondern nutzt diesen Abnäher, um ihn mit der FBA noch etwas zu vergrößern. Sofern dein Brustpunkt nicht mit dem Ende des Abnähers übereinstimmt, musst du den Abnäher erst noch in der Höhe verlegen (abzeichnen, nach unten/oben verschieben und neu einzeichnen).

 

FBA Raglanärmel | einfach nähen lernen

Weite für mehr Brust hinzufügen

FBA Raglanärmel | einfach nähen lernen

Nun ist es Zeit deine individuelle Weite zuzugeben. Dafür schiebst du jetzt das untere rechte Teil nach schräg unten, sodass sich ein Spalt zwischen den Teilen bildet. Diesen Spalt ziehst du um die Hälfte deiner Differenz auseinander (im Beispiel 3 cm). Dabei geht die waagerechte Linie ebenfalls auf, was nicht weiter schlimm ist, denn darauf wirst du gleich noch einen Abnäher fertigen.

Wie du siehst, wird dein Schnittteil breiter, die Länge der Raglan-Linie verändert sich aber nicht. Daher brauchst du am Ärmelteil auch nichts verändern.

 

Länge beim Vorderteil angleichen

Wie du jetzt siehst, ist der Saum nicht mehr eben. Durch die Mehrweite brauchst du einfach etwas mehr Länge, die du jetzt aber noch angleichen wirst. Dafür schneidest du auf einer beliebigen Höhe vom Spalt das Schnittmuster durch, sodass du ein loses Rechteck/Quadrat bekommst. Auf welcher Höhe du das machst ist egal, Hauptsache es passiert im rechten Winkel.

Nun legst du etwas Papier unter deinen Schnitt und schiebst dein ausgeschnittenes Teil so weit nach unten, bis es auf Saumhöhe trifft. Durch diesen Schritt verlängerst du die vordere Mitte und gleichst den Schnitt an. Nun kannst du erstmal alle Teile richtig aufkleben.

FBA Raglanärmel | einfach nähen lernen
FBA Raglanärmel | einfach nähen lernen

Brustabnäher konstruieren

Damit die Weite auch wirklich nur an der Brust sitzt, werden jetzt die Abnäher gesetzt. Wenn du die zugegebene Weite am Bauch wieder wegnehmen möchtest, werden zwei Abnäher gesetzt. Es reicht aber auch nur der seitlilche für die Brust.

Die Konturen kannst du wahrscheinlich schon erkennen. Für die Abnäher zeichnest du dir in der Hälfte der beiden Spalten eine Linie ein. Diese Linien führen beide zum Brustpunkt hin. Diese Linien kürzt du um 2- 3 cm vom Brustpunkt. Die neuen Punkte verbindest du mit den restlichen Punkten und zeichnest die Abnäher neu ein.

FBA Raglanärmel | einfach nähen lernen
FBA Raglanärmel | einfach nähen lernen

Fertig ist deine FBA für ein Raglanoberteil!  Wenn du die Abnäher mit der Nähmaschine geschlossen hast, werden die einzelnen Schnitteile dann wie gewohnt zusammen genäht.

 

Viel Spaß beim Nachmachen.

Abonniere den einfach nähen Newsletter