aermel-kneift-einfach-naehen-lernen_Titel

Wenn der Ärmel kneift und zwickt, liegt es meistens daran, dass dein Armloch und deine Armkugel zu klein sein und mehr Weite benötigen. Genau herauszufinden weshalb es zwickt kann manchmal gar nicht so leicht sein.

In dieser Anleitung bleibt der Achselpunkt unverändert, ich zeige dir wie du dein Armloch verbreitern kannst. Eine kleine Änderung kann daher schon hilfreich sein, wenn du etwas mehr Platz für einen runderen Rücken oder etwas mehr Oberweite benötigst. 

Um zu wissen wieviel Weite du hinzufügen musst, ist es am einfachsten, wenn du die Nähte etwas auftrennst und ein Stück Stoff zwischenlegst und absteckst. So kannst du bestimmen wieviel Weite du benötigst, damit dein Schnitt wieder bequem wird. Alternativ kannst du es auch durch Ausprobieren versuchen. Dabei empfiehlt es sich zwischen 0,5 bis 2 Zentimeter zu nehmen.

Armloch verbreitern, damit es nicht mehr kneift

Die abgemessene Weite gibst du jetzt an der Armlochkante an der Seitennaht hinzu. Achte dabei auf einen rechten Winkel. Nun kannst du den Punkt mit deiner Taillenlinie verbinden.
Armloch verbreitern | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Den Ärmel richtig anpassen

Armloch verbreitern | einfach nähen lernen mit einfach nähen
Die hinzugegebene Weite verteilst du jetzt jeweils zur Hälfte auf beide Seitennähte. Achte auch hier wieder auf den rechten Winkel. Dann kannst du die Punkte mit deiner Ellenbogenlinie verbinden.
Wenn der Ärmelsaum ebenfalls etwas eng ist, kannst du dort auch noch 0,5 bis 2 Zentimeter hinzufügen. Dann verbindest du die neue Armkugelecke mit der neuen Saumecke im Verlauf.
Armloch verbreitern | einfach nähen lernen mit einfach nähen
Mit diesen ein paar Schritten hast du innerhalb von kürzester Zeit deinem Schnittmuster bequemer gemacht.
Wenn du jetzt noch eine perfekte Naht unter dem Arm haben möchtest, dann habe ich hier den ultimativen Trick für dich!!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Folge mir auch auf: