A-Linien-Rock konstruieren | einfach nähen lernen

Ein Bleistiftrock eignet sich super als Grundlage für verschiedene weitere Rockmodelle. Egal ob weiter, länger oder kürzer, aus deinem Bleistiftrock kannst du so viele weitere Varianten zaubern. Darunter auch einen tollen A-Linien-Rock. Wie das geht, zeige ich dir hier Schritt für Schritt anhand meines Schnittmusters „Rock Foústa“. Die Schritte nimmst du jeweils am Vorder- und am Rückteil vor.

Als allererstes verbreitertest du deinen Saum. Ich empfehle dir hier erst einmal um 5 cm zu verbreitern. Diesen Punkt verbindest du dann im Verlauf mit deiner Hüftlinie an der Seitennaht, sodass ein Dreieck entsteht. Für einen schönen runden Saumverlauf gehst du dann an der langen Dreiecksseite 1,5 cm hoch. Diesen Punkt verbindest du in einem schönen runden Verlauf mit der vorderen und hinteren Mitte deines Schnittteils.

A-Linien-Rock konstruieren | einfach nähen lernen

Abnäher zudrehen

Als nächstes zeichnest du dir eine senkrechte Linie durch den Abnäher durch bis zum Saum auf dein Schnittmuster. Diese Linie schneidest du im Anschluss komplett auf. Dann wird der Abnäher zugedreht. Dafür legst du die Abnäherinhalte einfach übereinander und du wirst sehen, wie dadurch der Saum unten ganz automatisch aufspringt. Durch das Zudrehen verschwindet der Abnäher und du musst diesen später nicht mehr nähen. Das Ganze kannst du dann festkleben.

A-Linien-Rock konstruieren | einfach nähen lernen

Saum angleichen

Zum Schluss schaust du nur noch einmal, dass der Saum nach dem Zudrehen des Abnähers einen schönen Verlauf hat. Dafür zeichnest du eine schöne Rundung ein und beseitigst alle Eckchen im Saum. Im Anschluss kannst du alles ausschneiden.

A-Linien-Rock konstruieren | einfach nähen lernen

Viel Spaß beim Nachmachen!

Folge mir auch auf:

A-Linien-Rock konstruieren | einfach nähen lernen
>