Abstehenden Bund anpassen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Du hast ein Kleidungsstück mit einem breiten Formbund genäht, merkst aber dann beim Anprobieren, dass er am Rücken auf Höhe der Taille absteht? Das kann ua. daran liegen, dass dein Po weiter raussteht oder du ein Hohlkreuz hast. Keine Sorge, dafür gibt eine minimale Schnittanpassung, die du vornehmen kannst, damit dein Bund sich rund um deine Taille perfekt anlegt. Was du genau machen musst, erkläre ich dir Schritt für Schritt am Schnittmuster „Leggings Kalsón“.

Die richtige Weite wegnehmen

Damit dein Bund am Rücken nicht mehr absteht, musst du das Schnittteil deines Bundes an der hinteren Naht anpassen. Je nach Weite empfiehlt es sich 1 – 2 cm wegzunehmen.

Solltest du einen Bund haben, der hinten in der Mitte im Bruch liegt, dann kannst du diese Anpassung an den seitlichen Nähten vornehmen. Hierbei dann sowohl beim vorderen, als auch beim hinteren Bund den Winkel anpassen.

Winkel anpassen

Um den Winkel deines Bundes anzupassen, misst du deine an der oberen Kante des Bundes 1 – 2 cm in den Schnitt hinein und machst dir dort eine Markierung. Diese Markierung verbindest du mit der unteren Ecke des Schnittteils. Im Anschluss schneidest du diese kleine Ecke entlang der gezeichneten Linie ab.

Abstehenden Bund anpassen | einfach nähen lernen mit einfach nähen

Mit dieser kleinen und schnellen Schnittanpassung kannst du deinen Bund an der Taille verschmälern, damit dieser sich wunderbar bequem an deinen Körper schmiegt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Folge mir auch auf:

Abstehenden Bund anpassen | einfach nähen lernen mit einfach nähen